Leinen und/oder Maulkorbefreiung sowie Sachkunde gemäß DVO LHundG NRW

Als geprüfte Sachverständige des Landes NRW (LHundG) bin ich berechtigt, folgende Prüfungen abzuhalten:

1. Sachkundeprüfung nach §11 Abs. 3 LHundG NRW (20/40 Hunde)

2. Sachkundeprüfung nach §10 Abs. 3 LHundG NRW (Alano, American Bulldog, Bullmastiff, Mastiff, Mastino Espanol, Mastino Napoletano, Fila Brasileiro, Dogo Argentino, Rottweiler und Tosa Inu sowie Kreuzungen der genannten Rassen – z. B. Rottweiler-Schäferhund-Mix)

3. Verhaltensprüfung für Leinen und/oder Maulkorbbefreiung nach §10 Abs. 3 LHundG NRW (Alano, American Bulldog, Bullmastiff, Mastiff, Mastino Espanol, Mastino Napoletano, Fila Brasileiro, Dogo Argentino, Rottweiler und Tosa Inu sowie Mischungen der genannten Rassen – z. B. Rottweiler-Schäferhund-Mix)

Für als „gefährlich geltende Hunde“ gem. §3 LHundG NRW muss die Sachkundeprüfung ebenso wie die Verhaltensprüfung bei einem amtlichen Tierarzt des Veterinäramts durchgeführt werden.

Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetzte bekämen (George Bernhard Shaw)